Erstmalige Installation

Nach nur ein paar wenigen Schritten solltest du mit deinem neuen Revolt bereit sein abzuheben!   Zuerst stellen wir sicher, dass die aktuellste Firmware installiert ist und passen einige Einstellungen an. Das in kürze erscheinende RaceFlight One wird die meisten dieser Schritte überflüssig machen, jedoch benötigen wir in der Zwischenzeit diese einfachen Schritte um mit der aktuellsten Version von RaceFlight abheben zu können.

Schritt 1:  Software herunterladen

Über den Download-Link oben rechts findest du alles was benötigt wird. Es wird die aktuelle Firmware sowie der Konfigurator benötigt. Windows Nutzer benötigen zudem Zadig zur Installation der Treiber.

Schritt 2: Spannung wählen

Der erste Schritt am neuen FC sollte sein die Lötpads für die richtige Empfängerspannung zu überbrücken.  Spektrum Nutzer benötigen in den meisten Fällen 3.3V. Taranis, sowie die meisten anderen Empfänger benötigen 5V.

Schritt 3: CDC Treiber installieren (nur Windows)

Schritt 4: FC im DFU Modus starten (für FW Updates)

Schritt 5: Update der DFU Treiber (nur Windows)

Schritt 6: RaceFlight Firmware updaten

Schritt 7: CDC Treiber installieren (nur Windows)

Schritt 8a: Transmitter Einstellung (Taranis, SBUS)

Schritt 8b: Transmitter Einstellung (Spektrum)

Schritt 9: Transmitter Endpunkte einstellen

Schritt 10: Arm Schalter belegen

Schritt 11: ESCs updaten (Optional)

WARNUNG:  BlHeli ESCs haben teilweise Bugs.  Dies kann dazu führen dass einzelne ESCs gebrickt werden.  Wir haben dieses Feature ausführlich getestet und es funktioniert in 99% der Fälle, sollte es dennoch zu einem Fehler kommen, wird ein Arduino Nano benötigt, welcher nur wenige Euro kostet, um den FC wieder zum laufen zu bringen.

Schritt 12: Motor Drehrichtung kontrollieren

WARNUNG:  BlHeli ESCs haben teilweise Bugs.  Dies kann dazu führen dass einzelne ESCs gebrickt werden.  Wir haben dieses Feature ausführlich getestet und es funktioniert in 99% der Fälle, sollte es dennoch zu einem Fehler kommen, wird ein Arduino Nano benötigt, welcher nur wenige Euro kostet, um den FC wieder zum laufen zu bringen.

Das wars! Du solltest jetzt startklar sein. Bei Fragen oder Problemen kannst du dich jederzeit an unseren Support per E-Mail oder Slack wenden. Mehr dazu im Support Abschnitt dieser Seite.